E-Bike Fahrrad Discover Händlersuche E-MTB Enduro E-MTB All mountain E-MTB Hardtail E-Kids E-Gravel E-Trekking E-Urban/City TrailRay E 11.0 TrailRay E 10.0 TrailRay E 9.0 TrailRay E 8.0 FullRay E-Nine 10.0 FullRay E-Seven 10.0 FullRay E-Nine 9.0 FullRay E-Seven 9.0 FullRay E-Nine 8.0 FullRay E-Seven 8.0 FullRay E-Nine 7.0 FullRay E-Seven 7.0 FullRay E-Nine 6.0 FullRay E-Seven 6.0 FullRay E-Nine 5.0 FullRay E-Seven 5.0 HardRay E-Nine 8.0 HardRay E-Seven 8.0 HardRay E-Nine 7.0 HardRay E-Seven 7.0 HardRay E-Nine 6.0 HardRay E-Seven 6.0 HardRay E-Nine 5.0 HardRay E-Seven 5.0 HardRay E-Nine 4.0 HardRay E-Seven 4.0 HardRay E-Nine 3.0 HardRay E-Seven 3.0 HardRay E-Nine 2.5 Street HardRay E-Seven 2.5 Street HardRay E-Nine 2.0 HardRay E-Seven 2.0 SixRay E FourRay E SixRay E 3.0 SixRay E 1.5 Street SixRay E 1.0 FourRay E 1.5 Street FourRay E 1.0 GravelRay E 7.0 GravelRay E 6.0 CrossRay E TourRay E CrossRay E FS 6.0 CrossRay E FS 4.0 CrossRay E 8.0 CrossRay E 6.0 CrossRay E 4.0 TourRay E 8.0 TourRay E 7.0 TourRay E 6.0 TourRay E 5.0 TourRay E 4.0 TourRay E 3.0 TourRay E 2.0 TourRay E 1.0 UrbanRay E CityRay E CompactRay E UrbanRay E 8.0 UrbanRay E 7.0 CityRay E 7.0 CB CityRay E 6.0 CityRay E 5.0 CityRay E 4.0 CB CityRay E 4.0 CityRay E 3.0 CityRay E 2.0 CB CityRay E 2.0 CityRay E 1.0 CompactRay E 4.0 CompactRay E 3.0 Road MTB All Mountain MTB Hardtail Kids Gravel Trekking Urban/City RaceRay 10.0 RaceRay 9.0 RaceRay 8.0 RaceRay 7.0 FullRay 10.0 FullRay 9.0 FullRay 8.0 FullRay 7.0 HardRay Nine 9.0 HardRay Nine 8.0 HardRay Nine 7.0 HardRay Nine 6.5 HardRay Nine 6.0 HardRay Nine 5.0 HardRay Nine 4.0 HardRay Seven 4.0 HardRay Nine 3.0 HardRay Seven 3.0 HardRay Nine 2.0 HardRay Seven 2.0 HardRay Nine 1.5 Street HardRay Seven 1.5 Street HardRay Nine 1.0 HardRay Seven 1.0 NineRay 1.0 SevenRay 1.0 SixRay FourRay TwoRay OneRay PushRay SixRay 3.5 Street SixRay 3.0 SixRay 1.5 Street SixRay 1.0 FourRay 3.0 FourRay 2.5 Street FourRay 1.5 Street FourRay 1.5 Street Wave FourRay 1.0 TwoRay 2.5 Street TwoRay 1.5 Street TwoRay 1.5 Street Wave TwoRay 1.0 OneRay 1.0 PushRay 1.0 GravelRay 7.0 GravelRay 6.0 GravelRay 5.0 TourRay 6.0 TourRay 5.0 TourRay 4.0 TourRay 3.0 TourRay 2.0 TourRay 1.0 UrbanRay CityRay ClassicRay UrbanRay 3.0 UrbanRay 2.0 UrbanRay 1.0 CityRay 4.0 CB CityRay 2.0 CB ClassicRay 2.0 News Fahrer Stories

Mut, Tapferkeit, Humor & eine Spur Wahnsill - unser erstes Jahr mit Johannes Fischbach

Focus, baby. Fischi auf dem Weg zur fünftschnellsten Qualizeit.

„Soweit ich zurückdenken kann, sitze ich auf Bikes jeder Art und versuche dabei immer, die Grenzen des Möglichen auszuloten.“, prognostizierte Fischi, als er im Februar als neuer Markenbotschafter für R Raymon an den Start ging. Und er hat nicht zu viel versprochen: Ein Jahr voller Bike-Abenteuer mit packenden Downhill-Rennen, waghalsigen Weltrekord-Sprüngen und harten Crashs liegt hinter uns.

Gleich bei der ersten Ausfahrt auf seinem R Raymon kommt Fischi auf den Straßen von Chile ein streunender Hund in die Quere: Das Ausweich-Manöver endet zunächst in einer Favela-Hütte und dann im Krankenhaus. Viele Stiche später geht Johannes Fischbach an den Start und sichert sich einen unglaublichen 3. Platz beim legendären Red Bull Valparaíso Cerro Abajo Urban City Downhill Rennen. „Genau das hab ich gebraucht! Jetzt geht’s richtig los!“ bestätigt Fischi den Neustart nach einer schweren und langwierigen Verletzungspause.

Pedro Ferreira, Felipe Gurto, Johannes Fishbach pose for a portrait during Red Bull Valparaiso Cerro Abajo in Valparaiso, Chile on February 10, 2019 // Jean Louis de Heeckeren / Red Bull Content Pool // AP-1YDATZQ8S1W11 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //

Auch im iXS Downhill Cup und im iXS Europa Cup zeigt der R Raymon Racer mit gleich mehreren Podiums-Platzierungen, dass er in der Zwischenzeit nichts verlernt hat. Gepaart mit einer großen Portion Humor führt Fischi seine Follower über die Downhill-Strecken der Welt und unterhält die Community mit seinen Trainings-Irrfahrten beim ersten Rennen der World E-Bike Series in Monaco.

Wie viel Witz und Selbstironie in ihm steckt, macht spätestens Fischi‘s Uncle RAY deutlich, der mit den E-Bike-Klischees mal so richtig aufräumt. Mit ordentlich Übergewicht ballert er auf seinem R Raymon E-Seventrailray LTD 2.0 über unmögliche Gaps und macht selbst vor dem Backflip nicht Halt. Klar – E-Bikes sind schließlich nur was für ältere, wohlbeleibte Menschen ohne Fitness und jeglicher Lust nach Fahrspaß.

World Record Jump Thumbnail

Aber Fischi wäre nicht Fischi, wenn neben seinen Skills, dem Mut und der Gelassenheit nicht auch eine Spur Wahnsinn mitspielen würde. Im Sommer 2019 beschloss er daher seinen jahrelangen Plan in die Tat umzusetzen: Den Weltrekord des weitesten Sprungs auf einem MTB von einer Skischanze aufzustellen. Bereits einige Jahre zuvor ist er von einer kleineren Schanze 50 Meter weit gesprungen, also musste es von einer größeren Schanze doch noch viel weiter gehen. Mit seinem Team startete er also die waghalsige Mission und verlängerte den Absprung der 135m-Schanze in Klingenthal, um den idealen Absprung für das Bike zu schaffen.

„Das waren die fünf härtesten Tage meines Lebens! Seit wir das Projekt gestartet haben, hatte ich Todesangst. Jeden Tag!“ berichtet Fischi, der für den Rekordversuch seine Höhenangst überwinden musste. Doch der Rekordsprung endete im dritten Versuch mit einem Horror-Crash – zum Glück mit Happy End. Mit über 100km/h schleuderte er bei der Landung über den Lenker und kommt mit Verbrennungen und dem Schock seines Lebens davon. Bitte nicht nachmachen!

Fischi_Rennen_1

Jetzt, da die letzten Schrauben aus dem Fuß sind und die Sprunggelenks-Verletzung vollständig ausgeheilt ist, will er in 2020 mit R Raymon die Rennserien der Welt wieder so richtig aufmischen. Gleich zu Jahresbeginn steht der wohl bekannteste City Downhill Klassiker - das Red Bull Valparaiso Cerro Abajo in Chile - auf dem Programm, bei dem er in 2019, trotz eines schweren Sturzes im Training, am Ende Dritter wurde. Für 2020 lautet das klare Ziel: Sieg!

Im R Raymon Trikot wird der mehrfache Deutsche Meister im Four Cross und Downhill zudem bei ausgewählten Europacups und Weltcup Rennen an den Start gehen. „Nach der langen Verletzungspause & vielen Ups and Downs fühle ich mich jetzt wieder richtig gut auf dem Bike. Jetzt heißt es Training, Training, Training und dann Vollgas in die neue Saison!“ erklärt Fischi.

Leute, macht euch auch in 2020 auf eine ordentliche Portion Fischi gefasst: Rasant, mutig, waghalsig und genial - garantiert nichts für schwache Nerven!